Jobsharing-Consulting MS AG                                   
Jobsharing ist smart - Wir zeigen Ihnen wie                

Erfolgsgeschichten mit Jobsharing

Erfolgsgeschichten von Personen

Frauen und Männer die im Jobsharing oder Kader-Jobsharing arbeiten, stellen Euch Ihre Erfahrungen, Tipps und Tricks, Stolpersteine und Chancen vor.

Sara Müller im Interview mit:

Christina Meyer und Cecile Oberholzer Innovationsteam AXA Winterthur

Benno Singer, CEO ewp Kader-Jobsharing in der Ingenieur- und Planungsbranche


Manuela Eggimann und Barbara Abiriga, Jobsharing-Team

Martina Troxler und Natalie Lengacher, Kader-Jobsharing Schulleitung Küsnacht


Franziska Schori, Co-Leitung einer Geschäftsstelle der UBS


Lora Sommer: "Ich habe zwar im Jobsharing gearbeitet, offiziell benannt wurde meine Stelle aber nicht so."

Virginia Beljean: "Ich empfehle allen, die die Möglichkeit haben, einmal ein Jobsharing auszuprobieren. Sowohl als Student und Jobsharing-Interessierter, aber auch als Arbeitgeber! Es lohnt sich."

 






Die ältesten schweizer Erfolgsgeschichten

Der Bundesrat der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Jobsharing Beispiel, Aufteilung eines Arbeitsplatzes unter mehreren Arbeitnehmern.






Die Bauern der Schweiz.

Eine Bäuerin und ein Bauer arbeiteten im Jobsharing. Sie teilten Ihre Arbeit nach Aufgaben (Hausarbeit, Stalldienst, Feldarbeit..etc).



Erfolgsgeschichten von Unternehmen 

Unser Kunde AXA Winterthur bietet das Programm Flexwork, um Bedürfnissen der Mitarbeitenden gerecht werden. Jobsharing als flexibles Arbeitsmodell.


Die Swisscom zeigt im Bericht von Arte, dass man bei Ihnen auch Führungspositionen im Jobsharing teilen können.

Bei der Post kann man im Jobsharing Modell arbeiten.

Die Credit Suisse AG bietet Mitarbeitenden, moderne und flexible Arbeitsumgebungen und -Modelle.

Geschäftsleitung im Top-Jobsharing: Glamour Interview mit Jana Tepe und Anna Kaiser von Tandemploy.


Work Smart Initiative:128 schweizer Unternehmen haben die Charta unterzeichnet. Sie stehen für flexible Arbeitsmodelle und flexible Arbeitsorte.


Jobsharing um ein Start-Up neben dem Beruf aufzubauen: Zweiteilen, von Alicia Metz.

Geschäftsleitung im Topsharing, Careerplus lebt es vor, Interview mit Jacqueline Scheuner und Jana Jutzi.

Der Tandemployer Idealo (hier teilen sich zwei Männer eine kaufmännische Leitungsstelle!)


Die Basler Ombudsstelle künftig im Jobsharing zu besetzen: Die baselstädtische Ombudsstelle soll künftig in der Regel im Jobsharing mit je einem Mann und einer Frau besetzt werden; jeder Teil soll mindestens 40 Prozent übernehmen.

Beiersdorf – Beiersdorf wird Pionier unter den DAX-Konzernen Zweiteilen: „Wir wollen Jobsharing bei uns aktiv fördern!“


Die SBB bietet neu Life-Balance, das heisst Arbeitszeitmodelle für jede Lebenssituation wie z.B Jobsharing oder Flexa, welches den Mitarbeitenden erlaubt Teile ihres Lohnes und/oder ihrer Arbeitszeit anzusparen und später als Zeit wieder zu beziehen.